Viele wünschen sich einen Webauftritt wissen aber nicht, wie sie beginnen sollen. Es gibt so viel zu überlegen und zu bedenken. Hier ein kleiner Leitfaden für einen möglichen Weg:

1. Beginne mit einem klassischen Brainstorming.
Schreibe alle Begriffe, Stichwörter, Inhalte etc. auf, die dir zu deiner Website einfallen.
Keine Wertung, keine Gedanken an die Machbarkeit oder die Umsetzung … einfach niederschreiben.

2. Nimm dir ein paar Stunden Zeit und „google“, was das Zeug hält.
Im Fachjargon nennt man das „Branchenanalyse“ 😉
Also, suche nach Begriffen, die für deine Website, deine Dienstleistung relevant sind. Gib Wörter und ganze Fragen in Google ein, nach denen Menschen im Web suchen könnten. Schau dir Konkurrenzseiten an, speichere die URLs und notiere dir wichtige und für dich interessante Punkte, Begriffe, Funktionen, den Seitenaufbau usw. Auch andere haben gute Ideen und sich „Inspirationen“ zu holen ist durchaus erlaubt.

3. Geh DIESE FRAGEN ausführlich durch.

4. Erstelle eine Mindmap, die den Aufbau deiner Website widerspiegelt.
Das kannst du auf einem großen Blatt Papier per Hand (am besten Rechtecke für die einzelnen Seiten ausschneiden und am Blatt anordnen) oder mit einer passenden Software machen (z.B. mit dem gratis Basic-Tarif von Mindmeister)

5. Leg los mit der Umsetzung und bitte mich einfach um Unterstützung, wenn Du Fragen hast … 🙂