Ohne diese 2 Dinge wird dein Blog NIE ein Erfolg

Frust pur. 

Kein Schwein liest meine Artikel.

Kein einziger Kommentar. Und letzten Monat hat sich niemand für meinen Newsletter angemeldet. Im Monat davor gerade mal 2 Personen.

Geht es dir mit deinem Blog auch so?

Vielleicht machst du einen entscheidenden Fehler (den ich auch gemacht habe)?
Es fehlen dir einfach zwei wichtige Dinge …

Du wirst dieses Wörter nicht gerne hören.

Vielleicht denkst du dabei an deine Eltern, einen Ausbilder beim Militär oder an steinzeitliche Pädagogik.

Fakt ist, dass ohne diese Eigenschaften kein Blog erfolgreich ist.

Und diese Eigenschaften sind 1. DISZIPLIN und 2. DISZIPLIN

Ok, atme einfach tief durch. 

Ohne Disziplin keine gut gelesenen Artikel.

Keine gelesenen Artikel … keine Besucher auf der Website.

Keine Besucher … kein gutes Ranking bei Google.

Kein gutes Ranking … wenig Besucher.

Die Katze beisst sich damit in den Schwanz.

Das Wort “Disziplin” kommt vom Lateinischen “discipulus” = Schüler, Lehrling.

Und was müssen Schüler tun um zu lernen?

Regelmäßig in die Schule gehen. Sich immer wieder mit einem bestimmten Thema beschäftigen. Regelmäßig das Gelernte wiederholen.

Und regelmäßig bedeutet in der Schule 5 Tage die Woche.

Ist dein Blog für dich nur ein “Nebenschauplatz”?

Dann brauchst du gar nicht weiterzulesen. Schreib einfach einmal im Monat einen Artikel, den außer deinem Partner niemand liest …

Wenn dein Blog aber ein Hauptpfeiler deines Business ist, kannst du es dir nicht leisten ihn zu vernachlässigen.

Ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe denselben Fehler gemacht.

Ich hatte einen erfolgreichen Blog mit immerhin fast 10.000 Besuchern pro Monat und knapp 3000 Abonnenten in meiner Newsletter-Liste (klar, das ist wenig im Vergleich mit den großen Playern, aber für ein Ein-Personen-Unternehmen nicht schlecht).

Und dann habe ich den einen Fehler gemacht: Ich habe weniger geschrieben.

Meine Schreib-Disziplin hat nachgelassen! 

Mega-Fehler!

Am Ende lag ich bei 1 Artikel im Monat. Der Effekt?

Ich landete im Blogger-Nirvana. Ich wurde vergessen. 

Die Besucherzahlen sanken auf Tausend pro Monat und ich hatte eine einzige Neuanmeldung für meinen Newsletter.

Weniger Besucher, weniger Abonnenten, weniger Einnahmen.

Karma von kurzem Zyklus! Und alles nur wegen mangelnder DISZIPLIN.

Meine Frage an dich:
Ist dir dein Business wichtig genug um regelmäßig zu schreiben?

Und mit regelmäßig meine ich nicht einmal pro Monat. Ich meine 2-3x pro Woche. 

Minimum!! 

Noch besser ist es täglich zu schreiben.

Dazu brauchst du Selbstdisziplin. 

Disziplin kann ich dir nicht geben. Die musst du selbst aufbringen.

Mach es dir zur Routine jeden Tag 500 Wörter zu schreiben und verwende unbedingt die 3 Zutaten für erfolgreiche Blogartikel.

Welche das sind erfährst du in meinem WORKSHOP.

Das heißt:

Wenn du auch ohne Blogartikel genug Besucher, Klienten oder Kunden – und vor allem auch Einnahmen – generieren kannst, benötigst du keine Artikel. Du kannst, wenn du möchtest, einen Blog als Hobby betreiben.

Gratuliere! Damit gehörst du zu einer Minderheit.

Wenn du zu wenig von allem hast (Besucher, Newsletteranmledungen, Kundinnen, Einnahmen etc.), dann ist es dringend nötig deinen Expertinnen-Status aufzupolieren.

Und Blogartikel sind ein exzellentes Werkzeug dazu.

Natürlich nur, wenn du sie …

  1. regelmäßig und
  2. richtig schreibst

Mein Rezept für großartige Blogartikel verrate ich dir in meinem Workshop “3 Zutaten & 3 Prinzipien für großartige Blogartikel”

Interessiert?

Klicke hier: 3 Zutaten & 3 Prinzipien für großartige Blogartikel

Also, schreib erfolgreich und sei erfolgreich …

Chris

PS:
Ein Tipp für den ersten Satz deines Artikels, den du immer wieder (nicht ständig) anwenden kannst: Bleib kurz und unfertig. Lies den ersten Satz dieses Artikels. Er besteht nur aus 2 Wörtern und es fehlt sogar das Verb. Er hat nur einen Zweck … neugierig aufs Weiterlesen zu machen.

Dich interessiert vielleicht auch …

Pin It on Pinterest